Sonntag, 16. Dezember 2012

kinda water.

Zu oft habe ich versucht,
vorauszublicken und die Ereignisse 
vorherzusehen.

Zu oft habe ich versucht, 
die Handlungen und Gefühle anderer
zu verstehen.

Zu oft habe ich versucht,
das Leben zu lenken,
damit ich die Kontrolle habe.

Zu oft habe ich versucht,
das ganze Leben zu verstehen
und anhand dessen zu urteilen.

Diese seltsamen Wege, 
die das Leben manchmal einschlägt,
kann man nicht erklären.

 Es gibt keine Antwort auf diese sonderbaren Zufälle.
Kontrolle ist nur eine Illusion
und nützt uns nichts.

Lieber ruhig bleiben und geniessen.
Lieber beweglich sein,
sich den Wellen anpassen.
Lieber ein wenig wie Wasser sein. 

1 Kommentar:

  1. Prägnant und trotzdem - oder: eben deshalb - sehr zutreffend. ;)
    Das Gedicht hat einen sehr angenehmen Rhyhtmus.

    Viele Grüße
    Mischa

    AntwortenLöschen